„Stadtteilmanagement Chemnitz Süd“ – ESF – Nachhaltige soziale Stadtentwicklung Chemnitz Süd

Projektziel

Die begleitende Maßnahme zielt auf die Motivation der Bewohner und lokaler Akteure zum Engagement für das Fördergebiet „ESF – Chemnitz Süd“ und zur Beteiligung an der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes EFRE/ESF der Stadt Chemnitz (B-151/2015).
Das Stadtteilmanagement agiert als „Kümmerer vor Ort“ neutral und unabhängig im Auftrag der Stadt Chemnitz und im Interesse der Menschen im Fördergebiet. Das Stadtteilmanagement ist dabei Vermittler zwischen Politik, Verwaltung, Verbänden, Eigentümern, Bevölkerung u. a. mit dem Ziel, die sozialen Benachteiligungen im Fördergebiet zu mildern und das Fördergebiet lebenswerter und lebendiger zu entwickeln. Unterstützt werden alle Belange des Stadtteillebens, die zur Verbesserung der Wohn-, Lebens- und Arbeitsbedingungen beitragen. Das Stadtteilmanagement soll die Arbeit der Stadtteilakteure unterstützen, vernetzen und koordinieren (Synergie-Effekte).

Projektinhalt und Ergebnisse

Das Stadtteilmanagement „Chemnitz Süd“ umfasst folgende Leistungen:
Koordination und Qualitätssteuerung zur Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes mit:

  • Unterstützung lokaler Akteure im Fördergebiet durch Netzwerkarbeit und projektbezogene
    Kooperationen
  • Gebietsbezogene Öffentlichkeitsarbeit und Informationsaustausch, insbesondere zur Un-
    terstützung der ESF-Projekte
  • Erstellung und Verteilung der Stadtteilzeitung „Südblick“ Aktivierung und Einbeziehung der Bewohner und lokaler Akteure mit:
  • Aktivierung von Bewohnern, Stadtteilinitiativen und Bewohnervertretungen, bürgerschaftlichen Engagements, öffentlicher und privater Akteure
  • Initiierung und Unterstützung von bürgerschaftlichen Mikroprojekten unter Einbeziehung
    geeigneter Stadtteilgremien und lokaler Netzwerkstrukturen Mitwirkung bei der Evaluierung des Integrierten Handlungskonzeptes mit:
  • Stadtteilanalyse und Sozialraumbeobachtung, Mitwirkung bei der Wirkungsbeobachtung
    der Stadt zu den Indikatoren der Förderung und der Erreichung der Ziele der Gebietsentwicklung:
  • Mitwirkung an der Evaluation der Projekte lokaler Akteure
  • Mitwirkung an Verstetigungsüberlegungen der Stadt zu Angeboten sozialer Arbeit im
    Gebiet
  • Betreibung eines Stadtteilbüros als Kontakt- und Beratungsstelle für Bewohner und Akteure im Fördergebiet.

Zielgruppen und Teilnehmer

Bewohner aller Altersklassen und Stadtteilakteure aus den Stadtgebieten Helbersdorf, Kappel – Am Flughafen, Markersdorf, Morgenleite und Hutholz

Fotodokumentation & Publizitätsnachweise

Projekt Details

  • Handlungsfeld: Begleitende Maßnahme
  • Maßnahme: Stadtteilmanagement Chemnitz Süd
  • Beauftragter der Stadt: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Chemnitz und Umgebung e. V.
  • Ort: Stadtteilbüro Vita-Center, Wladimir-Sagorski-Straße 24, 09122 Chemnitz
  • Art des Vorhabens:geschlossenes Angebot
  • Projektdauer: 03/2017 bis 12/2020
  • Projektkosten: 234.350 Euro
  • ESF-Mittel: 211.500 Euro
  • Projektstand: in Umsatz
  • Internet: https://www.awo-chemnitz.de/index.php/beratung-und-hilfe/stadtteilmanagement-sued