„DOCK 28“ – ESF – Nachhaltige soziale Stadtentwicklung Chemnitz Süd

Projektziel

Hauptziel des Projektes ist es, die Nutzer zu befähigen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Dazu werden Hilfestellungen zur Beseitigung sozialer Benachteiligungen und möglicher auftretender Konfliktsituationen gegeben. Personen in schwierigen Lebenslagen erhalten Perspektiven und Chancen für eine selbstbestimmte Lebensgestaltung mit möglichst geringem Bedarf an unterstützenden Angeboten. Die Angebote im Projekt zielen deshalb auf die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit der Nutzer.
Gruppenveranstaltungen und Einzelgespräche können die Motivation nach Aktivität, Beschäftigung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen und erhöhen. Langfristige Ziele des Projektes sind die Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung der Nutzer.

Projektinhalt und Ergebnisse

  • freiwillige Beratungsstelle für eine individuelle und vertrauensvolle Betreuung und Vermittlung an weiterführende Beratungsstellen (z.B. Suchtberatung, Wohnungsnothilfe, ambulant betreutes Wohnen, Schuldnerberatung, Therapien, …), an Behörden (z.B. Gerichte, Jobcenter, Sozialamt, …) oder an potentielle Arbeitgeber
  • Begleitung der Nutzer aus schwierigen Lebenssituationen oder bei verschiedensten Übergängen, sei es Therapieantritt, Umzug in eigenen Wohnraum, Aufnahme von Beschäftigung, Haftantritt und Bewährungshilfe
  • Konfliktberatung bei familiären oder partnerschaftlichen Konflikten
  • Planung und Umsetzung von Einzelgesprächen und Gruppenaktivitäten, die auf die spezifischen Probleme und Defizite, aber auch auf die Stärken der Nutzer eingehen
  • Begleitung der Nutzer im Alltag
  • Unterstützung beim Aufbau von Tagesstrukturen, die helfen, selbstständig den Alltag
    und eine erwerbssichernde Beschäftigung zu bewältigen
  • sozialpädagogische Betreuung an mindestens 3 Tagen pro Woche

Zielgruppen und Teilnehmer

  • Erwachsene zwischen 28 und 65 Jahre
  • geplante Teilnehmerzahl: 1.800

Fotodokumentation & Publizitätsnachweise

Projekt Details

  • Handlungsfeld: Soziale Eingliederung und Integration in Beschäftigung
  • Maßnahme: „DOCK 28“
  • Projektträger: Jugendberufshilfe Chemnitz gGmbH
  • Ort: Faleska-Meinig-Str. 32 09122 Chemnitz
  • Art des Vorhabens:offenes Angebot
  • Projektdauer: 02/2018 bis 07/2020
  • Projektkosten: 239.991 Euro
  • ESF-Mittel: 227.041 Euro
  • Projektstand: in Umsetzung
  • Internet: www.jbhc.de