Bei herrlich sonnigem Wetter fand am 19. September das fast schon traditionelle Apfelsaftpressen am Ikarus-Boulevard in Kappel statt.

Ein buntes Angebot rund um gesunde und nachhaltige Ernährung lockte zahlreiche Spaziergänger auf dem Ikarus-Boulevard an. Ob Kinder- und Jugendhaus UK, Stadtteilmanagement, Gesundheitsamt, Mobile Jugendarbeit, Kita Glückskäfer oder die Begegnungsstätte Eva – sie alle unterstützten die Aktion von 14 bis 18 Uhr oder waren direkt beteiligt.

Bei dieser gemeinsamen Veranstaltung der Stadtteilakteure kamen über 70 Kinder, Jugendliche und auch einige Erwachsene zusammen, um die leckeren Äpfel direkt vor Ort in Handarbeit zu schneiden, zu raspeln und schlussendlich mit einer Handpresse zu entsaften. Die Äpfel dafür wurden von vielen Bewohnern und Einrichtungen gespendet oder stammten aus lokalen Kleingärten. Dabei konnten die Besucher nicht nur den Apfelsaft selbst zubereiten, sondern auch leckeren Apfelkuchen, Apfelkekse und Apfelringe probieren sowie die neueste Ausgabe der Stadtteilzeitung mitnehmen.

Bei fetziger Musik hatten viele Kinder und Jugendliche sichtbar Spaß, lernten etwas über gesunde Ernährung und es entwickelte sich ein spontanes Stadtteiltreffen unter freiem Himmel, welches viele Bewohner anzog. Am Ende blieben sogar noch einige Eimer mit Äpfeln übrig, sodass sich das Kinder- und Jugendhaus UK spontan entschloss eine ganze Apfelwoche folgen zu lassen mit einem weiteren Apfelsaftpressen, und jeder Menge Leckereien mit Äpfeln wie Keksen und selbstgemachter Apfelmarmelade.